Habe ich das richtig verstanden, was die Klimaforscher jetzt in die Welt setzen – daß es das Ozonloch war, daß die Antarktis in den letzten Jahrzehnten vor einer zu großen Erwärmung geschützt hat? Es war ja auch der Alkohol, der die Trinker des mit einem (sonst tödlichen) Frostschutzmittel gepanschten Weins gerettet hat. Also – hier ist das Rezept zur Rettung der Menschen und der Welt: Treibt den Teufel mit dem Beelzebub aus. Vergrößert das Ozonloch oder macht irgendeinen anderen Blödsinn, nur fasst keine wissenschaftlich sinnvoll scheinenden Beschlüsse zum Klimaschutz. Betreibt offenkundigen Wahnsinn. Das könnte klappen. Wehe, die Beschlüsse von Montreal greifen. Dann schrumpft das Ozonloch und die Erwärmung geht schneller vor sich. Wie Eugen Roth schon vor Jahrzehnten gedichtet hat (“Das Böse”): “Den Teufel wird man nie erwischen, er steckt von Anfang dazwischen.” Inzwischen ist er vielleicht ein Klimaforscher. Die stecken tatsächlich überall dazwischen.