Heute ist der neue Band von Ferdinand von Schirach mit dem Titel “Schuld” erschienen. Die spannenden Geschichten kommen nicht ganz an die Texte in seinem ersten Buch- “Verbrechen” – heran, sind aber immer noch sehr empfehlenswert. Eine Erzählung handelt von “DNA” – so der Titel – und beschreibt die Auswirkung der DNA Analysen auf die Klärung einer rechtlichen Schuld. Ich will jetzt nicht die Geschichte analysieren, sondern auf die Tatsache hinweisen, daß es kaum einen Krimi mehr gibt, in dem nicht angeordnet wird, eine DNA Analyse vorzunehmen. Zur Erinnerung: Die Methode ist vor 25 Jahren erfunden worden und sofort mit aller Macht und aller Mitteln von den Gegnern der Gentechnik bekämpft und verunglimpft worden. Was die Feinde der Wissenschaft damals als soziale Katastrophe bewertet haben, ist längst zu einem Segen für die Justiz und ihr Bemühen um Aufklärung und Gerechtigkeit geworden. Nur: Ich kann mich nicht erinnern, daß einer der damals so verbissenen Gegner dies anerkennt. Ich bin deshalb sicher: Die Wissenschaftsfeinde sind noch unter uns. Sie suchen nur nach einem neuen Thema.