“Der große Entwurf” – so der Titel der neuen Erklärung des Universums, die Stephen Hawking zusammen mit Leonard Mlodinow verfasst hat. Merkwürdig an der neuen Erklärung ist, daß es gar keine alte gab – außer ein paar kryptischen Hinweise über den möglicherweise gar nich vorhandenen Anfang der kurzen Geschichte der Zeit. Und die neue Erklärung fängt katastrophal an. Seit Newton, so der lebende Brite, lassen sich physikalische Theorien nicht mehr auf das reduzieren, was man sieht.
Wie bitte? Was hat denn Newton mit dem Sichtbaren zu tun? Wer hat denn den Massenpunkt gesehen, mit dem Newton operiert? Und wer hat denn das Gleichheitszeichen gesehen, das Newton braucht? Und wer hat denn die Trägheit gesehen, um die sich alles dreht? Und wer hat das Schwerfeld der Erde und anderer Massen gesehen, die das wirken?
Der große Entwurf muss ein großer Irrtum sein. Mal sehen, wer das merkt. Aber wie hieß es früher in einem netten Witzchen: Esst Scheiße – Millionen Fliegen können nicht irren.