“Das Sprungwunder der Flöhe ist enträtselt.” So steht es heute auf der Wissenschaftsseite der FAZ (2.3.2011), und unter dieser Überschrift lesen wir: “Flöhe schaffen ihre grandiosen Sprünge, indem sie die Kraft, die aus der elastischen Verformung eines Proteinkissens in der Brust herrührt, auf die Fußglieder übertragen. ” Aha, das also ist der Flöhe Kern, und die Wissenschaftler haben sogar mehr herausgefunden: “Die einzelnen Abschnitte des fünfteiligen Insektenbeins werden als Hebel für die Kraftübertragung verwendet.” Aha, so geht das also, denkt man und kratzt sich am Kopf. Denn mir es ein Rätsel, welches Rätsel jetzt gelöst worden ist. Stellt sich uns nicht mindestens ein neues, nämlich zum Beispiel das Rätsel, wieso uns jemand diese Beschreibung als Enträtselung verkaufen kann. Das Springwunder ist geblieben. Wissen das die Wissenschafter wirklich nicht?