Der Naturwissenschaft fehlt so manches, um wirklich populär sein zu können. Kabarett zum Beispiel, Anekdoten über ihr Protagonisten, und Witze, die man erzählen kann. Ich habe in meinem Büchern über Niels Bohr und über die Frage „Warum Spinat nur Popeye stark macht“ mehr als ein Dutzend Witze eingebaut und immer gehofft, mehr davon zu finden. Jetzt ist ein Buch erschienen, das im Untertitel „die besten Witze aus der Wissenschaft“ verspricht und sich „Was Einstein seinem Papagei erzählte“ nennt. Ich habe mir das Buch gekauft und bin wütend. Das sind zum einen nur alte Witze schlecht erzählt, und die meisten haben nichts – gar nichts – mit Wissenschaft zu tun. Der Autor Christian Hesse ist Mathematiker, und als Witz aus der Wissenschaft bekommen wir dumme Sätze wie die zu lesen, „Alte Golfer sterben nie, sie werden nur eingelocht.“ Oder „alte Wuppertaler sterben  nie, sie gehen nur über … „na, über was? Die Wupper. Sehr witzig, höchst wissenschaftlich, Herr Hesse. Ihr Buch ist eine Frechheit. Sie können nicht einmal als alter Mathematiker sterben, da die immerhin einige Funktonen verlieren. In dem Buch zeigen Sie keine. Ich will mein Geld zurück.